Die Stadtpfarrkirche und ihre Filialen

Im Pfarrgebiet Viechtach existiert eine beachtliche Zahl an Kirchen und an wunderschönen Kapellen mit seltenen und wertvollen Ausstattungen.

Sankt Augustinus

Schon der erste Blick in die Stadtpfarrkirche St. Augustinus zeigt, dass sie mit Recht zu den prächtigsten Barockkirchen im Bayerischen Wald zählt.

Expositur Schönau

Malerisch auf einer Höhe über dem Regental liegt die wunderschön anzusehende Kirche "Zum heiligen Blut" in Schönau.

Erstmals erwähnt wurde sie im Jahre 1351, seit Dezember 1992 gehört die Expositur zur Pfarrei Viechtach, zuvor gehörte sie zur Pfarrei Böbrach.

Die Kirche "Zum heiligen Blut" ist ein beliebtes Wallfahrtsziel und verfügt über zahlreiche schöne und wertvolle Stücke, die bis in die Zeit um das Jahr 1500 zurückgehen.

Kuratbenefizium Wiesing

Die Kirche "St. Matthäus" wurde in den Jahren 1828/1829 mit tatkräftiger Unterstützung der Wiesinger Einwohner erbaut - die Weihe erfolgte am 21. September 1829 durch den damaligen Stadtpfarrer Roth. Kirchenpatronin ist die Gottesmutter, Schutzpatron ist der Evangelist Matthäus.

Im Oktober 1919 wurde Wiesing zum Kuratbenefizium erhoben.

Neben dem neoromanischen Hochalter, in dessen Mitte Maria steht, verfügt die Kirche über eine Ausstattung, die vornehmlich aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts stammt.

Filiale Altnußberg

Altnußberg gehört zu den ältesten Siedlungen im Viechtacher Raum und wurde schon im Jahre 1126 urkundlich erwähnt. Auch die Kirche - Namensgeber ist der Heilige Ägidius - blickt auf eine lange Geschichte zurück: sie wurde bereits am Anfang des 14. Jahrhunderts erbaut. Die älteste Skulptur der Kirche von 1460 zeigt den Mönch Ägidius.

Um 1700 wurde die gotische Kirche umgebaut, seither kam es zu einigen weiteren baulichen Veränderungen und Renovierungen. 1959 erhielt die Kirche zwei neue Glocken.

Besonders hervorzuheben unter der Ausstattung ist die Orgel der Altnußberger Kirche, welche die älteste Orgel in der Pfarrei Viechtach ist. Ihre Entstehung wird zwischen den Jahren 1780 und 1820 vermutet.

Filiale Ayrhof

Der Bau der Herz-Jesu-Kirche in Ayrhof wurde im Jahre 1912 nach langen Jahren der Bemühungen begonnen - dem 1909 gegründeten Kapellenbauverein gelang es, die notwendigen Mittel zu beschaffen und eine Genehmigung zu erwirken. Schon im Dezember 1914 war der Bau abgeschlossen und die Kirche wurde durch den damaligen Stadtpfarrer Alois Weiß feierlich benediziert.

Der schlichte Bau mit eingezogenem Chor im neobarocken Stil wurde dem Heiligsten Herzen Jesu geweiht.

Eine umfassende Renovierung erfolgte 1975 und später wurde auch ein Volksaltar angeschafft.

Kontakt

Kath. Pfarramt St. Augustinus
Mönchshofstraße 1a
94234 Viechtach

Telefon: 09942 / 5061
Telefax: 09942 / 5062

Kontaktaufnahme

Soziale Angebote

Caritas Viechtach