Geschichte der Pfarrkirche

15. Jahrhundert

  • Die Frühgeschichte liegt im Dunkeln. Ein Vorgängerbau wird wohl um 1415 gebaut.
  • Eine Urkunde des Landgerichts 1450 erwähnt einen Umbau. Diese gotische Kirche brennt 1472 ab.
  • Über den Zeitpunkt eines Neubaus gibt die Chronik jedoch keine Auskunft.

16. Jahrhundert

  • Die Pfarrkirche ist zunächst eine Marienkirche, denn 1587 gibt das Salbuch Auskunft über "Unserer Lieben Frauen Gotteshaus und Pfarrkirche zu Viechtach".
  • In einem Visitationsbericht wird 1590 St. Augustinus als Patron des Hochaltares bezeichnet. Kirchenpatron wird Augustinus jedoch erst im 19. Jahrhundert.

17. Jahrhundert

  • 1622/23 Umbau des Kicheninneren im Renaissancestil. Anbau einer linken Seitenkapelle.
  • 1685 erneuter Brand und Zerstörung der Kirche.
  • 1688-70 Wiederaufbau und Anbau einer rechten Seitenkapelle. Das Langhaus erhält ein steinernes Gewölbe und vier "unförmige quadratische" Säulen.

18. Jahrhundert

  • 1729 dritte Zerstörung durch Brand. Ein Neubau wird geplant, denn die alte Kirche ist für die damals 5000 Katholiken viel zu klein.

19. Jahrhundert

  • 1839-41 neuer klassizistischer Hochaltar.
  • 1841 dann endlich die Konsekration der Kirche.
  • 1872 wird der bereits schadhafte Hochaltar abgetragen und durch einen neuromanischen Baldachinaltar ersetzt.

20. Jahrhundert

  • 1921-28 Neugestaltung des Hochaltares und der Seitenaltäre im Rokokostil unter Verwendung der Figuren aus dem 18. Jahrhundert.
  • Die einzelnen Bauphasen und die Ausstattung sind im Kirchenfüher ausführlich beschrieben.

21. Jahrhundert

  • 2004 Dachreparatur wegen nicht mehr tragfähigen Balken über dem Altarraum und Neuverputzung der Ostfassade.
  • 2007-08 Innenrenovierung und Neugestaltung des Altarraumes.

Kontakt

Kath. Pfarramt St. Augustinus
Mönchshofstraße 1a
94234 Viechtach

Telefon: 09942 / 5061
Telefax: 09942 / 5062

Kontaktaufnahme

Soziale Angebote

Caritas Viechtach